Biografie

Im Jahr 2000 ist Crezo komplett mit RAP infiziert worden. Nach ersten musikalischen Versuchen mit dem Keyboard und der E-Gitarre griff er zum Mic und bestritt einige Freestyle Battles im Raum Fulda und auf Jams/Festivals in Deutschland. Schließlich begann er Lines aufs Blatt zu bringen und auf Instrumentals aufzunehmen.

Ab 2002 begann er auch selbst Beats zu bauen und traf auf den überdurchschnittlich talentierten Showtime. Mit ihm produzierte er dann auch seine erste EP "HOMERUN", die dann im Studio aufgenommen und gemischt wurde.

2005 und 2006 hatte er einige Parts auf den Mixtapes "Macht" und "Aufwärts", der Frankfurter Rapcrew Noble Minds.

2007 trennten sich die Wege und das erste Mixtape "Cashflow" entstand. Das Tape wurde von Dirrrty Franz im Taunus (nähe Frankfurt am Main) aufgenommen und produziert.

2010 erschien die Kollabo-EP mit Width "TOP SECRET". Zudem folgten einige Auftritte mit Width und T-Time.

2011 ist das erste Streetalbum von Crezo mit dem Titel DUNKLES STEREO erschienen. Das Album enthält 12 Tracks und wurde von Alex Henke (Abandon Records) in Hamburg aufgenommen und produziert. Die Beats stammen von Showtime, Crezo und Ben P. aka Ben Cano P.